Sonntag, 3. Juni 2012

Beate - die Zarte

Es ist mir selbst völlig unverständlich, aber ich habe die lieb1e Beate kurzerhand in eine Gabi umgetauft?!
Ich hoffe sehr liebe Beate, Du bist mir nicht gram deswegen. Manchmal weiß ich selbst nicht was ich tue oder rede, weil der Kopf so voller Gedanken und Ideen ist!

Danke, dass Du mich auf meinen Fehler aufmerksam gemacht hast liebe Susi. Du machst das alles so liebevoll und engagiert. Ich mache gerne immer wieder mit bei solchen Gelegenheiten.

Zum Thema "Wert " muss ich jetzt aber auch meinen Senf loswerden. Ich finde der wahre Wert der Wichtelei liegt sowieso im ideellen. Ich lebe in einem drei Männerhaushalt. Da kommt meinen Basteleinen nicht allzuviel Beachtung und Achtung entgegen. Hier im Bloggerland habe ich Gleichgesinnte gefunden, die einfach Spaß daran haben etwas zu werkeln und sich und anderen damit eine Freude zu machen.
Susi hat einen Orientierungswert vorgegeben von dem wir alle wussten und mit dem wir einverstanden waren. Was Material jeweils kostet ist manchmal von Region zu Region oder auch einer Bezugsquelle zur anderen sehr unterschiedlich. Also was soll die Aufrechnerei.
Natürlich verstehe ich, wenn man selbst sich an die Vorgabe gehalten, sich viele Gedanken gemacht hat und nun das Gefühl hat andere könnten enttäuscht sein, wird frau vielleicht angefressen reagieren. Aber soweit ich das bisher sehe, sind doch alle glücklich! Und nur darauf kommt es an!

So. Nun aber noch einmal, in aller Form:

Beate - ich bedanke mich ganz ganz herzlich
eine überaus zufriedene und glückliche Astrid

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen